Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Jecke Lebensretter

Kategorie: Blutspendeaktion Veröffentlicht: Freitag, 20. Dezember 2013

Ein gutes und zugleich humanitär-närrisches Gefühl!

Kennst Du das bewegende Gefühl, wenn man etwas Gutes getan hat? In lebensbedrohlichen Situation ist es für uns selbstverständlich, dass Menschen für uns Blut spenden. Umgekehrt sieht es leider anders aus. Während die Erstspenderzahlen sinken, steigt das Durchschnittsalter rapide.

Umso erfreulicher ist es, dass es immer mehr volljährige Narren gibt, die Blut in einer jecken Blutspendeaktion während der Session spenden. Dass diese Aktionen für die Vereine ein wahrer Win-Win-Faktor sein kann, haben in den letzten Jahren mehrere „Jecke Blutspenden“ bundesweit belegt.

Und wie organisiert sich eine solche Spende?

  1. Sprecht mit Eurem Verein, ob Ihr eine närrische Blutspende mit Eurem Verein oder wenn möglich sogar mit ihren befreundeten Vereinen oder Garden und dem DRK realisieren möchten.
  2. Sollte dies der Fall sein, sucht den direkten Ansprechpartner mit Eurem DRK-Ortsverein, der für die lokale Organisationsstruktur verantwortlich ist. Hier habt Ihr die Möglichkeit zu eruieren, wie viele zusätzliche Spender möglich wären, ob man ein jeckes Warm-up (für die Spender ohne Alkohol, aber ggf. mit einem kleinen Imbiss und Musik oder Conférence möglich ist. Die eigentliche Blutspende darf aber nicht durch das närrische Treiben in ihrem Ablauf gestört werden.
  3. Stellt gemeinsam mit dem DRK-OV einen Kontakt zum Blutspendedienst (BSD) eurer Region her, und besprecht mit dem zuständigen Blutspende,- und Pressereferent eure Ideen (zeitlicher und struktureller Ablauf, Plakate und PR-Mitteilungen z.B. durch BSD, usw.) Auch sollte im Voraus geklärt werden, wie viele Spender kommen könnten, und ob ggf. weitere Kapazitäten im Bereich Personal und Equipment durch den BSD sinnvoll sind.  

Blutspenden