Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Inklusion? Für uns selbstverständlich

Kategorie: Inklusion Veröffentlicht: Freitag, 20. Dezember 2013

Eigentlich sollte man meinen im Jahr 2013 ist es nicht mehr notwendig sich einem Thema wie Inklusion widmen zu müssen. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass alle Menschen, egal welcher Rasse, welches Geschlechts und ob mit oder ohne Behinderung gleich sind und ein gleiche Möglichkeiten auf Anteil am täglichen Leben haben.

Leider ist das bis heute immer noch nicht so!

Und genau da setzt die Arbeit der BDK-Jugend ein. Wusstest Du, dass wir im Sommer dieses Jahres einen starken Partner an unsere Seite geholt haben? Na, dann schau mal hier: Pfeil link extwww.lebenshilfe.de

Kooperation mit der LebenshilfeWir werden gemeinsam mit den Mitarbeitern der Lebenshilfe aber nicht nur eine Kooperation auf dem Papier pflegen, wir werden gemeinsame Besprechungen haben, Fortbildungsangebote und wir werden im September mit möglichst vielen Karnevals-, Faschings-, Fastnachtsvereine – also vielleicht auch mit Deinem Verein – am Sommerfest rund um den 13. September deiner Lebenshilfe in Deinem Ort dabei sein. Dazu wird Dein Verbandsjugendleiter schon im Januar erste Informationen bekommen.

Aber was genau ist denn nun Inklusion?

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen das gleiche volle Recht auf individuelle Entwicklung und soziale Teilhabe haben. Das bedeutet, dass Sie genau wie Menschen ohne Handicap ihr Leben frei entscheiden können und wir alle müssen mithelfen, dass das auch gelingt.

Was kannst du in Deinem Verein tun?

Bringe dieses Thema einfach in Eurem nächsten Treffen, in Eurem Tanztraining ein. Frage, vielleicht auch mit Freunden und Freundinnen, Deinen Vereinsvorsitzende/n, was ihr in Eurem Verein tut, damit die Teilhaber aller Menschen, die Fasching, Fastnacht, Karneval oder eben das Leben im Verein lieben, gelingen kann. Gibt es vielleicht schon ein Angebot: eine Tanzgruppe für Menschen mit und ohne Behinderung, habt ihr schon mal überlegt, ob alle – vielleicht auch Rollifahrer – ohne große Probleme Eure Veranstaltungen besuchen können, ist in Eurem Verein eine Person Ansprechpartner für die Lebenshilfe bei Euch im Ort oder habt ihr schon mal darüber nachgedacht mit der Lebenshilfe bei Euch vor Ort Kontakt aufzunehmen…Du kannst ganz viel tun, damit Inklusion gelingen kann.

An wen kannst Du Dich wenden, wenn Du Fragen hast?

Bei der BDK-Jugend ist extra ein Mitglied im Vorstand nur für dieses Thema zuständig. Wende Dich bei Fragen an Alexander Kemnitzer: schreib ihm eine E-Mail oder ruf ihn an. Er wird für alle Deine Fragen eine Antwort haben oder jemanden wissen, der die Antwort kennt.

Wir freuen uns auf Eure gelebten Beispiele: Wenn Ihr in Eurem Verein schon ein Angebot habt, welches aufzeigt, dass alle Menschen in Eurem Verein die Möglichkeit haben dabei zu sein, dann schick uns einen kurzen Bericht und ein Foto oder einen kurzen Filmbeitrag. Wir werden auf unserer Homepage eine Sammlung von gelebten Beispielen aufbauen – Gib Dir einen Ruck, sei auch Du mit Deinem Verein dabei Achtung: Wenn Menschen gefilmt oder fotografiert werden, haben sie ein Recht an ihrem eigenen Bild. Wenn Du Deinen Beitrag an uns einsendest, benötigen wir diese Einverständniserklärung aller Menschen, die auf Bildern oder im Film zu sehen sind – DANKE!

Der Download ID=3 exisitert nicht!







Wir alle sind Fasching, Fastnacht, Karneval – Lasst uns eventuell vorhandene Barrieren abbauen, damit wir ALLE gemeinsam fröhlich sein können.