Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Jugendförderpreis der BDK-Jugend 2015: Carneval-Club Stadtgarde Neumünster e. V.

Kategorie: Preisträger
Veröffentlicht: Dienstag, 18. August 2015

Der diesjährige ARAG Förderpreis geht hoch in den Norden

Seit einigen Jahren lobt die Bund Deutscher Karneval-Jugend gemeinsam mit der Allgemeinen Rechtsschutz-Versicherungs-AG, der ARAG, jährlich einen Förderpreis für Projekte und Vereine, welche die Kinder,- und Jugendarbeit nachhaltig fördern, aus. Die Bewerbung muss die Entstehung, Entwicklung, Nachhaltigkeit, den zeitlichen und finanziellen Aufwand für das Projekt darlegen.

Die Fachjury des Jugendförderpreises besteht aus Mitgliedern des Vorstandes der BDK-Jugend, des Präsidiums des Bundes Deutscher Karneval, sowie der ARAG-Sportversicherung.

Kriterien sind unter anderem:

  • Die Initiative muss von jungen Menschen zwischen 14 und 27 Jahren ausgehen, das Projekt kann diese Altersgruppe aber auch "nur" als Zielgruppe haben.
  • Bei einem Projekt handelt sich um eine zielgerichtete Aktion, eine Aktionsreihe, ein gesellschaftliches Vorhaben oder Ähnliches (z.B. eine Jugendbegegnung, eine Jugendinitiative, ein Seminar, etc.).

Weiterlesen: Jugendförderpreis der BDK-Jugend 2015: Carneval-Club Stadtgarde Neumünster e. V.

Jugendförderpreis der BDK-Jugend 2014: FKF-Jugend

Kategorie: Preisträger
Veröffentlicht: Montag, 13. April 2015

Vorstellung der FKF-Jugend

Die FKF Jugend ist der Dachverband der Jugend in Karlsruhe. Karlsruher Jugend macht Fastnacht!

Dateien:
Vorlage Einladung zur Gründungsversammlung einer Verbandsjugend Beliebt

(0 Stimmen)

Download



Erstelldatum
Dateigröße
Downloads
13.04.2015 11:22:13
24.17 KB
871

Die frisch gewählte FKF-Jugendleitung am 18.6.2013

Ziele der FKF-Jugend

Die FKF-Jugend möchte Kinder, Jugendliche und junge Menschen in Karlsruhe das Brauchtum Fastnacht näher bringen.

Engagierte junge Menschen sollen gemeinsam stadtweite Fastnachtsveranstaltungen durchführen.

Weiter ist Ziel die Aufnahme im Stadtjugendring (in Karlsruhe entspricht das dem Stadtjugendring). Dort sollen die Interessen der Karlsruher Fastnachtsjugend vertreten werden, Jugendpolitik vor Ort kann hier mitgestaltet werden.

Zudem sollen auch die Jugendlichen in der Fastnacht von Jugendfördermitteln profitieren.

Ziel der FKF-Jugend ist auch Öffentlichkeitsarbeit, um sich und ihre Ziele bekannt zu machen. Die FKF-Jugend verfügt über eine ansprechende Internetseite Pfeil link extwww.fkf-jugend.de, ist auf Facebook vertreten Pfeil link extwww.facebook.com/FKFJugend und bietet inzwischen sogar eine eigene App an.

Veranstaltungen 2013 = Bewerbungsgrundlage Jugendförderpreis

Die erste große Aktion der FKF-Jugend war ihre Gründung! Nach vielen Jahren des Ringens innerhalb des Hauptvereins, des Karlsruher Dachverbandes FKF, in dem die Bedeutung der Jugendarbeit in der Fastnacht immer wieder betont und erläutert wurde sowie nach einigen Kontakten mit dem Stadtjugendausschuss, für den die Fastnacht ein „ganz fremdes Wesen“ war, konnte am 18.6.2013 endlich die FKF-Jugend gegründet werden.

Allein das brachte in der Fastnachtsszene, aber auch in der Öffentlichkeit und in den Medien sehr viel positive Resonanz.

Gleich zu Beginn wurde die Spendenaktion „111 mal 11,11 €“ gestartet mit dem Ziel über viele Spender kleiner Summen eine finanzielle Grundlage für die Arbeit der FKF-Jugend zu erreichen, was auch gelang.

 

Vorlage Spendenaufruf zum Start einer Aktion Beliebt

(0 Stimmen)

Download



Erstelldatum
Dateigröße
Downloads
13.04.2015 11:24:09
39.5 KB
1.000

Die erste große Fastnachtsveranstaltung war dann die Durchführung der Karlsruher Kinder- und Jugendsitzung am 16.2.2014. Der Nachmittag war fast ausverkauft und kann als voller Erfolg bezeichnet werden.

Sowohl für die jungen Gäste war es ein tolles Erlebnis, das sicher vielen die Fastnacht in Karlsruhe greifbarer gemacht hat, als auch für die vielen jungen Teilnehmer.

Die FKF-Jugend hat neben der zentralen Veranstaltung „Kinder- und Jugendprunksitzung“ noch viele Ideen.

Aber gute Jugendarbeit kostet Geld – daher bewerben wir uns um den Jugendförderpreis der BDK-Jugend. Den Preis würden wir sehr gerne in unsere Arbeit mit jungen Menschen zur Pflege des Brauchtums investieren.

Förderpreisträger 2014

Förderpreis 2014Nach einem erfolgreichen Abschluss des ersten Arbeitsjahres mit durchweg positiver Rückmeldung, wurde die FKF-Jugend (Jugend im Festausschuss der Karlsruher Fastnacht e.V.) bei ihrer Jugendversammlung am 17.05.2014 einstimmig wiedergewählt. Dies zeigt doch , dass das in die Jugend gesetzte Vertrauen Früchte trägt.

Mit Beginn des neuen Arbeitsjahres bewarb sich die FKF-Jugend für den Förderpreis der BDK-Jugend (Jugend im Bund Deutscher Karneval e.V.) Da die BDK-Jugend ca. 700.000 Mitglieder beherbergt waren die Chancen der FKF-Jugend nicht all zu groß. Es war umso überraschender, als eine Mail der BDK-Jugendvorsitzenden (Petra Müller) bei der FKF-Jugend einging mit der Bitte um Teilnahme an der Verleihung im deutschen Fastnachtsmuseum in Kitzingen am 13.Juni 2014.

Nach einer zweistündigen Anreise des FKF-Jugendvorsitzenden Marco Dawid war es soweit, der Jugendförderpreis der BDK-Jugend wurde an die FKF-Jugend verliehen. Die FKF-Jugend bekam den Preis für die Gründung der FKF-Jugend mit Unterstützung der ansässigen Vereine und der Umsetzung des Grundgedanken der BDK-Jugend (selbstorganisierend, aktive Jugendarbeit gestalten und fördern). Die FKF-Jugend ist ein dem Landesverband untergeordneter Stadtjugendverband mit ca. 1.000 Kinder und Jugendlichen als Mitgliedern. Ebenfalls bekamen sie den Preis für die erfolgreiche Durchführung einer Kinder- und Jugendsitzung mit über 300 Besuchern und ca. 150 aktiven Kindern und Jugendlichen auf der Bühne.

  • Verleihung Förderpreis der BDK-Jugend 2014_1
  • Verleihung Förderpreis der BDK-Jugend 2014_2
  • Verleihung Förderpreis der BDK-Jugend 2014_3
  • Verleihung Förderpreis der BDK-Jugend 2014_4

Der Jugendförderpreis, der mit 1.000 € dotiert ist, wurde zum dritten Mal vergeben und ist wie in jedem Jahr von der ARAG gestiftet worden. Er wurde persönlich von Anja Groossens übergeben. Petra Müller stellte die Bewerbung der FKF-Jugend vor und kommentierte zum Schluss „und es funktioniert“. Anschließend überreichte die BDKJugendleitung und Anja Groossens die Urkunde sowie den obligatorischen Scheck und eine Glasstehle. Marco Dawid bedankte sich bei den Anwesenden und verkündete wo und wie die Gelder in die Jugend Investiert werden sollten.